„Selbstorganisation in unserer Welt bis hin zur Sozialordnung“ von Dr. Günter Dedié am 10.12.2014 von 20:00 bis 22:00 Uhr

Günter-Dedie

Dr. Günter Dedié, Bildquelle: https://tredition.de/tag/dr-guenter-dedie/

Am Mittwoch, den 10. Dezember 2014 haben wir den Physiker Dr. Günter Dedié als Referenten zu Gast. Er spricht mit anschließender Diskussion unter den Teilnehmern zum Thema „Wirkung der emergenten Selbstorganisation in unserer Welt bis hin zur Sozialordnung“. Veranstaltungsort ist der Seminarraum 029 an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Passau in der Innstraße 41, 94032 Passau.

Das Vortragsthema wurde in Anlehung an Dr. Günter Dediés kürzlich erschienenes Buch „Die Kraft der Naturgesetze – Emergenz und kollektive Fähigkeiten von den Elementarteilchen bis zur menschlichen Gesellschaft“ gewählt. Am 09. Oktober hat Dr. Günter Dedié seine Neuerscheinung auf der Frakfurter Buchmesse vorstellt. Mehr Informationen zum Autor und zum Buch, sowie eine Leseprobe erhalten Sie unter:  https://tredition.de/tag/dr-guenter-dedie/

Hintergrundinformationen zum Vortragsthema:

Auch der Wirtschaftsnobelpreisträger Friedrich August von Hayek, nach dem unser Gesprächskreis benannt ist, hat in der Gesellschaft selbstorganisierende Kräfte und Emergenz („das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“) gesehen und wird in Günter Dediés Buch als Referenz genannt. Diesbezüglich prägte Hayek den Begriff der spontanen Ordnung. Wer darum auch nur zu einem scheinbar kleinen Teil gewaltsam in die Freiheit gesellschaftlicher Strukturen eingreift, kann so wie bei einem Ökosystem letztendlich das große Ganze gefährden und so das System zum kippen bringen. Jüngstes Beispiel für eine solche Störung der sozialen und ökonomischen Ordnung ist die im Hayek-Gesprächskreis Passau ausführlich behandelte Immobilien- und Staatsfinanzenkrise von 2008 bis heute. Diese wurde durch eine Begünstigung von Immobilienkrediten und Staatsanleihen durch die Geldpolitik der Zentralbanken und durch die Zentralgesetzgebung hervorgerufen und führt jetzt notwendigerweise zu weiteren massiven Eingriffen in das Wirtschafts- und Sozialgefüge mit absehbar noch größeren Verwerfungen als in der Vergangenheit.

Bei unserem Vortrag von Dr. Günter Dedié geht es aber um viel mehr; es geht um das große Ganze. Der Naturwissenschaftler zieht den Bogen von der Kraft der Selbstorganisation angefangen von den Elementarteilchen bis hin zur menschlichen Gesellschaft. „Wie ist die Welt in der wir leben aus dem Nichts entstanden?“, „Gibt es ein allgemein gültiges Prinzip, das die Entwicklung der Welt erklärt?“ sind die großen Fragen philosophischer Qualität auf die wir uns freuen und über die wir mit ihm diskutieren dürfen.

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungshinweise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *